Adrian Stern – Solo | Mundartkonzert

Nur mit Gitarre, Stimme und elektronischen Gadgets betritt er unsere kleine Bühne. Nach sechs Alben mit eigenen Mundartsongs, unzähligen Konzerttourneen mit Band, TV-Shows, zwei Kindermusicals, den beliebten und ausverkauften Sgt. Pepper Aufführungen mit Frölein da Capo, Roman Riklin und Daniel Schaub von Heinz de Specht, macht er sich auf eine weitere Reise mit neuen Liedern und Sounds.
Aufgewachsen mit den grossen Gitarrenbands der 70er wie Pink Floyd, Santana und The Eagles, darf bei Adrian Stern’s Soloabend neben neuen und alten Stern Songs auch mal nur die Gitarre im Mittelpunkt stehen. Der letzte Sternabend was für mich und meine Frau Katy unvergesslich; wer da war, weiss wovon ich spreche . Und nun eröffnet er meine 15. Saison, wow und danke und Riesenvorfreude.

20 Uhr | CHF 35.- | www.adrianstern.ch | Reservieren

 

Billy und Benno | Familienkonzert

Wenn Benno seine Stinkesocken auspackt, Elefanten zu Haustieren werden und Häuser aus Schokolade auftauchen, dann sind Billy und Benno im Haus und singen ihre tollen Kinderlieder! An den Konzerten von Billy und Benno werden die Kinder ins Programm integriert – da wird gesungen, getanzt und gelacht was das Zeug hält! Keine Seltenheit, dass auch die Grossen begeistert mitmachen… Bleibt nur zu hoffen, dass der müde Benno nicht wieder mitten im Konzert einschläft! Das erste Mal wäre es nicht…. Ein unvergessliches Konzertereignis für Kinder bis ca. 9 Jahre! Und wie wir Erwachsenen im 2016 erfahren durften ist es auch für uns grosse Kinder ein wunderbares Erlebnis. Spielfreude pur. Unser Levin legt noch heute fast täglich ihre CD ein .

16:30 Uhr | Kinder: CHF 8.- | Erw: CHF 12.- | www.billyundbenno.ch | Reservieren

 

Ingo Börchers (D) – „IMMER ICH“ | Kabarett

Schnell noch ein Selfie geschossen, dann aber ab ins Fitnessstudio zur Selbstoptimierung. Authentisch sein - das ist der Imperativ dieser Tage; erfolgreich an der Marke "Ich" arbeiten. Was früher nur für Prominente galt, ist schon längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. IMMER ICH. Das ist der eine Teil der Geschichte. Zur gleichen Zeit sind Tausende von Menschen auf der Flucht und lassen ihre bisherige Identität hinter sich. IMMER ICH. Und es ist nicht ausgeschlossen, dass sich das Publikum am Ende des Abends selbst begegnet. Ob es dann in guter oder schlechter Gesellschaft ist, dafür übernimmt der Künstler allerdings keine Haftung. Denn auch wenn es nicht so klingt: In IMMER ICH geht es auch um SIE. Nach seinen genialen Auftritten bei uns im 2012 und 2015 ist es eindeutig wieder Zeit für einen Stopp in Unterwasser.

20 Uhr | CHF 25.- | www.ingoboerchers.de | Reservieren

 

Mike Müller – Heute Gemeindeversammlung | Komödie | AUSVERKAUFT

Raoul Furrler ist Gemeindepräsident, oder besser gesagt: Er war es. Wie es dazu kam und wer da alles eine Rolle spielte, wird in "Heute Gemeindeversammlung" erzählt.
„Heute Gemeindeversammlung“ ist die reine Fiktion des Politikbetriebes auf der kleinsten Flamme, der Gemeindepolitik. Hier wird die Suppe heisser gegessen, als sie gekocht wurde. Neben den üblichen Geschäften um Schulkommission, Einbürgerung oder Bauprojekten geht es um die Fusion mit einer Nachbargemeinde. Bleibt man selbständig oder will man Kosten sparen? Es gibt viele Voten, einen zunehmend aufgebrachten Gemeindepräsidenten und eine Gemeindeversammlung, die aus dem Ruder läuft – alles gespielt von Mike Müller. Das ist einer der Abende, auf die ein Veranstalter besonders stolz ist: Er kommt tatsächlich zu uns, judihui!!!

20 Uhr | CHF 35.- | www.mike-mueller.ch | Reservieren

 
 

Simon Enzler - Primatsphäre | Kabarett - AUSVERKAUFT

Der schlichte Alltag sei die grosse Muse des Kabarettisten, so heisst es. Genau genommen lauert jedoch die Komik dort, wo sich die Grenze zwischen Privatem und Öffentlichem verwischt. Nach über 15 Jahren Bühnenpräsenz tritt Enzler erstmals solo auf. Er wagt sich aus der vermeintlichen Sicherheit der guten Stube und riskiert einen Blick nach draussen, das Balkongeländer immer fest im Griff… Der Zeltainergötti hat das Kleinkarierte von Emil, das Schwarze von Hader und das Cholerische von Polt. Zudem hat Enzler als Appenzeller soziologisch bedingt Saft im Ranzen und ein gerüttelt Mass an Sturheit. Kompromisslos und unbeirrbar legt er den Finger auf die wunden Punkte der helvetischen Befindlichkeit. Und weil die vier Abende 2016 so rassig gefüllt waren, machen wir eine Reprise. So guet und hoi Simon!

20 Uhr | CHF 35.- | www.bretterwelt.ch | Reservieren