Florian Ast - Mundart vo „Träne bis Party“

Kaum einer beeinflusste die Schweizer Musik-Szene so vielfältig und unverwechselbar wie Florian Ast. So überrascht er uns mit seinem breiten Spektrum von musikalischen und textlichen Schöpfungen immer wieder aufs Neue. Im 2020 plant er einen nächsten Streich. Und wie man den Vollblutmusiker kennt - wird er damit punkten. Typisch Florian Ast eben. Und man kann nicht anders, als seinem immer wieder live ins Publikum gerufenen Wunsch beizupflichten: «… und löht üs zämme uralt wärde!» Bei seinen Auftritten reiht sich Hit an Hit! Manchmal sitze ich am PC und traue mich gar nicht richtig, Berühmtheiten anzufragen. Dann gebe ich mir einen Ruck und melde mich einfach. Und wisst ihr was? Bei Ast hat es geklappt und er kommt tatsächlich zu uns. Irre!

20 Uhr | 35.– | www.florianast.ch | Reservieren

Remo Forrer – The Voice of Switzerland & Simon Keller – 2-Mann Musical

 

1.Vorstellung So. 27.09 | 16 Uhr
2.Vorstellung So. 27.09 | 20 Uhr
3.Vorstellung Mo. 28.09 | 20 Uhr
4.Vorstellung Di. 29.09 | 20 Uhr

CHF 25.– | Reservieren

Engel-Chörli Appenzell - Abschiedstournee

Es war in den späten Siebzigerjahren: Im Gasthaus «Engel» in Appenzell, dem Stammlokal der Guggenmusik «Ä-pfoch», wurde nach den Proben oft bis spät in die Nacht gesungen, allerdings ohne Ansprüche an die Gesangsqualität, dafür in markanter Lautstärke und aus vollem Herzen. Bereits 1979 haben die fünf Gründer als Versuch den alten Brauch des Neujahrssingens wieder aufleben lassen, welcher seither ohne Unterbruch weiter gepflegt wird. Zu diesen fünf Gründern – welche ohne Ausnahme heute noch im Engel-Chörli dabei sind – gesellten sich schon bald drei weitere Sänger. Zusammen bilden sie seit dem 27. März 1982 offiziell das «Engel-Chörli Appenzell». Wer die Herren noch einmal sehen will, muss sich sputen. Im Juni ist definitiv Schluss. Deshalb machen wir gleich zwei Abende. Jabadabaduuuuuu!

20 Uhr | 35.– | www.engel-choerli.ch | Reservieren

 

Weibel / Weiss - Im Fluss - ein Liedermacher & ein Texter

Der Zürcher Liedermacher Christian Weiss (bekannt als Mitglied von „Heinz de Specht“) und der St. Galler Texter und Slamer Ralph Weibel (bekannt durch seinen Youtube-Clip zur Olma) finden sich zusammen auf der Bühne wieder. Mit Witz und Ironie entführen die beiden ihr Publikum in den Fluss des Lebens. Weiss mit seinen poetisch-satirischen Liedern, Weibel mit seinen skurril-schwarzhumorigen Texten. Dabei werden sie zum Rettungsring, der stilsicher über das von Liebeskummer, Altersbeschwerden und Helene Fischer erodierte Flussbett trägt. Ich habe die beiden in der Kellerbühne «beobachtet» und war hell begeistert, diese Kombi passt. Den Ex-Specht kenne ich schon lange und bin grosser Fan. Jetzt kommt Weibel dazu und macht den Abend noch abwechslungsreicher und noch besser. Kommet hin ihr Lieben.

20 Uhr | 25.– | www.weibelweiss.ch | Reservieren

Olaf Bossi (D) - Endlich Minimalist ...aber wohin mit meinen Sachen?!  -  Comedy & Kabarett

Bossi entdeckt den Minimalismus. Brauche ich das wirklich? Oder kann das weg? Diese Frage hat er sich vor einigen Jahren gestellt. Während sich in Wohnung, Kalender und Kopf Gegenstände, Termine und Gedanken türmten, war das Konto immer viel zu schnell leer und es fehlten Zeit, Freiheit und Zufriedenheit. Seine wichtigsten und humorvollsten Erkenntnisse präsentiert er in seinem Programm. Er zeigt, dass Aufräumen richtig Spass machen kann und gibt Hilfestellungen für ein leichtes, schuldenfreies und medial entschlacktes Leben. Und am Ende verrät Olaf Bossi sein Erfolgsgeheimnis gegen Handysucht: ein zweites Handy! Olaf war schon öfter hier und immer begeisterte er restlos. Auch seine Lieder sind Kult und er ist einfach Klasse. Seht selbst!

Vorschau Video

20 Uhr | 30.– | www.olafbossi.de | Reservieren